Es fährt kein Zug nach Neckarsteinach

- frei nach Christian Anders, einem „Schnulzensänger“ der 70er Jahre

Andrey Skorikov und Magdalena Holzwarth ertanzten sich am Samstag in Ludwigsburg einen 2. Platz in der Hauptgruppe D Standard und anschließend den ersten Platz in der Hauptgruppe II D Standard. Herzlichen Glückwunsch!

v.l.n.r: Susanne Verst, Ralf Huber, Yvonne Weiss, Timo Weiss, Andreas Verst und Stefanie Huber.In einer schon traditionellen Gemeinschaftsveranstaltung trafen sich der TSC Grün-Gold-Casino Ludwigshafen, der TSC Ludwigshafen Rot-Gold, der TSC Rot-Weiss Maxdorf, die TSA der TuS Neuhofen und die TSA des TV Lambsheim zur Abnahme des Deutschen Tanzsportabzeichens (DTSA).

15 Paare legten unter den gestrengen Augen der Prüfer Timo und Yvonne Weiss ihre Prüfungen zum Abzeichen in Gold, Silber oder Bronze ab - und alle konnten bestehen.

Vom GGC Lu dabei: Stefanie und Ralf Huber und Susanne und Andreas Verst.

Einen Bericht beim Tanzsportverband gibt's über diesen Link.

Die Sieger: Beate und Walter Wiebelskircher (links) und Monika und Dr. Gerhard PaulBei der Landesmeisterschaft der Senioren III B in Bad Kreuznach wurden Monika und Gerhard Paul heute Landesmeister. Mit diesem Sieg stiegen sie in die Senioren III A auf.

Bei der anschließenden Landesmeisterschaft der Senioren III A ertanzten sie sich die Silbermedaille und die erste Platzierung in der A-Klasse.

Beate und Walter Wiebelskircher wurden in der Senioren III B Vizelandesmeister und stiegen damit ebenfalls in die Senioren III A auf.

Wir gratulieren beiden Paaren zu diesem Erfolg!

Monika und Hans-Jürgen Zach mit (links) dem GGC-Vorsitzenden Timo Weiß und TRP-Vizepräsident Heinz PernatMonika und Hans-Jürgen Zach mit den Silbernen Ehrungen des TRP ausgezeichnet: Der Vizepräsident des Tanzsportverbandes Rheinland-Pfalz überreichte beim Sommerfest des TSC Grün-Gold-Casino Ludwigshafen den beiden "Vereinsmenschen" die Urkunden und Silbernen Ehrennadeln.

Monika Zach hielt den Verein bis heute in ihrer Funktion als erste Vorsitzende 20 Jahre lang zusammen. Sie war immer bemüht, das Vereinsleben aufrecht zu erhalten, obwohl das manchmal bei schwindender Mitgliederzahl nicht einfach war. Für die Belange der Mitglieder hatte sie stets ein offenes Ohr. Durch ihre umsichtige Tätigkeit hat es Monika Zach erreicht, dass der Club einen guten Ruf erlangte. Bei mehreren Landesmeisterschaften konnte sich so der GGC Ludwigshafen im rheinland-pfälzischen Tanzsport sehr positiv darstellen. Hans-Jürgen Zach hat seine Frau in deren Tätigkeit immer vorbildlich unterstützt. Auch war er in seiner 20jährigen Tätigkeit als Sportwart stets für "seine Turnierpaare" da und stand ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Verband und Verein hoffen und wünschen dem Ehepaar Zach noch viele schöne Erlebnisse bei ihrem Wirken zum Wohl des Amateurtanzsports. Auf dem Foto die Geehrten Monika und Hans-Jürgen Zach mit (links) dem GGC-Vorsitzenden Timo Weiß und TRP-Vizepräsident Heinz Pernat.